In der heutigen Zeit gehen wir mit unseren Daten ziemlich leichtsinnig um: Wir sammeln Payback-Punkte, teilen Fotos mit der ganzen Welt und wissen dabei sogar, dass all das irgendwo gespeichert wird. PANOPTICON ist ein spielerisches Selbstexperiment, das die Grenzen unserer Informationsfreigabe auf die Probe zu stellen sucht. Vor jedem Spielzug muss eine persönliche Frage beantwortet werden. Doch was, wenn diese so unangenehm ist, dass Mitspieler die peinliche Antwort am besten gar nicht hören sollten? Würde man für den Sieg trotzdem die eigene Privatsphäre opfern?

Enstanden im Rahmen der Ausstellung TREDECIMTOPIE der Masterklasse 2016/2017.

 

13topie-78 13topie-9 internetz

Fotos: Patricia Paryz