Melina Papageorgiou & Gina Bartzok: »Sorry, I fucked this up«

„Sorry, I fucked this up“ ist eine Sammlung von Polaroids, die von 2013 bis 2020 in Berlin, Hamburg und Griechenland aufgenommen wurden. Sie bilden Alltagssituationen, Porträts von Freunde und Begegnungen ab. Das Cover sowie der Titel der Arbeit „Sorry, I fucked this up“ stammt von einem Polaroid, das mit diesen Worten beschriftet wurde. — Durch das starke Vergrößern der Bilder und dem bewussten Ausschneiden des klassischen weißen Rahmens der Polaroids werden die Bilder rauer und wirken näher. Fehler, die bei den sofort entwickelnden Fotos häufig auftreten, wie ausgebrannte Punkte, der Rote-Augen-Effekt, Unter- bzw. Überbelichtung und Unschärfe werden jetzt verstärkt. Das ungewöhnliche Format des Buches orientiert sich am Format der Polaroids, die offene Bindung und das raue Papier unterstreichen den roughen Charakter der Fotos zusätzlich.

Sorry, I fucked this up. Fotos: Melina Papageorgiou, Gestaltung: Gina Bartzok und Melina Papageorgiou. Buch, 196 × 496 mm, 84 Seiten. Digitaldruck, Indigo, Metapaper Extrarough white, 150 g/qm, offene Fadenbindung, Softcover & Umschlag. Entstanden als Semesterarbeit im Kurs »Photobook 2.020«, betreut von Prof. Stefan Stefanescu, Max Prediger und Julian Mader.

www.melinapapageorgiou.com  www.ginabartzok.de