Basierend auf der Idee eines Plakatgenerators, der ausgewählte Songs visuell gestaltet, entwickelte sich ein faszinierendes Experiment: Ein Impuls des Benutzers aktiviert Elemente, die sich selbst gestalten. Farbbereiche werden sorglos gesetzt, Texte werden mehr oder weniger willkürlich eingespielt, Schriftarten werden entgegen aller Regeln der Kunst in Größe und Form verändert. Die ‹Maschine› hat einfach keinen gestalterischen Willen! Sie wird durch ein parametrisches Regelwerk gesteuert, das aufgrund der zu bewältigenden technischen Herausforderungen nicht ausgefeilt wurde. Diese erfrischende Unvollkommenheit ermöglicht es den Parametern Rhythmus, Lyrics und Lautstärke, den Kompositionen eine anregende Leichtigkeit zu verleihen.

https://play-the-system.xyz/2020/05/06/moving-rectangles/