In Hamburg-Altona führte der Neubau eines Ikea-Möbelhauses in einer der ungewöhnlichsten und lebendigsten Straßen des Bezirks zur Verdrängung von vielem, was die ›Große Berstraße‹ ausmachte. Florentine Freytag hat über eineinhalb Jahre das Geschehen fotografisch begleitet und dokumentiert. Das entstandene Buch zeigt sowohl die Neugier der Menschen und ihren Umgang mit der Baustelle als auch den daraus entstandenen Leerstand und eine zurückbleibende Künstlerszene.

 

Florentine Freytag: Große Bergstraße. Entstanden im 4. Semester im Wintersemester 2011/ 2012, betreut von Prof. Stefan Stefanescu. Buch, 26,5 × 30 cm, 96 Seiten, Digitaldruck, Papier: Munken Pure 160g, Umschlag Zeichenpapier, Klebebindung. Schrift: Courier New.