Die Cage-Maschine erstellt per Knopfdruck einseitige Kurzvorträge im Stile John Cages. Sie
werden zufällig zusammengesetzt aus Wörtern aus John Cages Vorträgen »Lecture on Nothing« und »Lecture on Something«, wodurch jeder Kurzvortrag einzigartig ist. Die gedruckten Vorträge
können vom Betrachter mitgenommen werden; des Weiteren werden sie digital gesammelt, um
im Anschluss an die Ausstellung daraus ein Buch zu machen.

Timo Rychert: Die Cage-Maschine. Interaktive Installation,  Schrift: Warnock Pro. Entstanden im Kurs »Stil/System/Methode« von Prof. Heike Grebin und Dr. Timo Ogrzal